Wie man das nofollow Attribut ohne Plugin vergibt

 in Webdesign, WordPress

Heute soll es um einen kleinen aber wichtigen Tipp gehen. Mit ihm kannst Du allen ausgehenden Links ohne zusätzliches Plugin das rel=nofollow Attribut anfügen.

Nofollow ist wichtig für die Suchmaschinenoptimierung und gehört beim Referenzieren auf andere Websites zur guten Praxis. Sobald Du mehr zu anderen Seiten verlinkst als sie Dir Links zurückgeben, oder gar regelmäßig zu großen Seiten verlinkst, verlierst Du Autorität. Auch wenn Google nofollow – Links immer noch als Backlinks bewerten wird, kannst du so Abstriche in Deinem Ranking verhindern.

Von Haus aus kannst Du in WordPress kein nofollow für Links vergeben. Für diesen Tipp brauchst Du keine Programmierkenntnisse sondern nur ein bisschen Erfahrung mit Codeschnipsel. Alles was Du tun musst, ist den folgenden Code in die functions.php kopieren. Gehe zu Design » Editor und wähle Theme-Funktionen. Füge den Code am Ende der Datei ein. Vergiss nicht, deine-site.de mit der URL Deiner Website auszutauschen. Diese Zeile ermöglicht den Suchmaschinen das Crawlen der internen Links auf Deiner Site.

function  add_nofollow_content($content) {
$content  =  preg_replace_callback(
'/<a[^>]*href=["|\']([^"|\']*)["|\'][^>]*>([^<]*)<\/a>/i',
function($m)  {
if  (strpos($m[1],  "deine-site.de/")  ===  false)
return  '<a href="'.$m[1].'"  rel="nofollow"  target="_blank">'.$m[2].'</a>';
else
return  '<a href="'.$m[1].'"  target="_blank">'.$m[2].'</a>';
},
$content);
return $content;
}
add_filter('the_content', 'add_nofollow_content');

remove_filter( 'comment_text', 'make_clickable', 9 );

Die Zeile, die die URL Deiner eigenen Website enthält, beschreibt eine Ausnahme zur Regel und ermöglicht den Suchmaschinen das Crawlen der internen Links. Wenn Du weitere Ausnahmen hinzufügen willst, in denen Du ein rel=follow Attribut vergeben möchtest, benutze folgenden Code.

function  add_nofollow_content($content)  {
$content  =  preg_replace_callback(
'/<a[^>]*href=["|\']([^"|\']*)["|\'][^>]*>([^<]*)<\/a>/i',
function($m)  {
if  (strpos($m[1],  "deine-site.de/")  ===  false && strpos($m[1],  "ausgehende-URL/")  ===  false)
return  '<a href="'.$m[1].'"  rel="nofollow"  target="_blank">'.$m[2].'</a>';
else
return  '<a href="'.$m[1].'"  target="_blank">'.$m[2].'</a>';
},
$content);
return  $content;
}
add_filter('the_content', 'add_nofollow_content');

remove_filter(  'comment_text',  'make_clickable',  9  );

Auf diese Weise kannst Du ohne zusätzliches Plugin das rel=nofollow Attribut vergeben und Deinen Link Juice nicht unnötig vergeben. Teile uns Deine Erfahrungen mit dem Codeschnipsel gerne in den Kommentaren mit.

Recommended Posts

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Kontaktiere uns

Schreib uns einfach und unkompliziert. Wir melden uns schnellstmöglich bei Dir.

Wonach suchen Sie?

URLs in Kommentaren deaktivieren - medienvirus - get infectedQualitätsverluste von Bildern vermeiden - medienvirus - get infected

Send this to a friend