Rezension: Follow me! (3.te Auflage)

 in Rezension

Bevor ich das Buch gelesen habe, war ich mitten in den Vorbereitungen zu einem Beginner-Kurs „Social-Media für Fotografen“. Viele meiner Kunden und potenzieller Neukunden hatten nach einer vorangegangenen Umfrage Interesse bekundet, oder entsprechend viele offene Fragen und Befürchtungen zu diesem Thema.

Das Buch überrascht mit satten 503 Seiten. Nach den ersten Seiten merkt man schnell, dass es sich hierbei um sehr viel textlichen Inhalt handelt. Also nicht einfach nur bebilderte Strecken, sondern sehr viel zum Lesen. Dennoch wird es nie langweilig, was z.B. auch den Marketing-Take-Aways, sowie den Rechtstipps von Peter Harlander zu verdanken ist und einer durchgängig sehr guten, lockeren Gestaltung.

Neben der reinen Gestaltung kommt es natürlich auch auf den eigentlichen Inhalt an. Auch hier punktet das Buch von den ersten Zeilen weg. So wird an keiner Stelle 1-dimensional über einen einzigen Kanal berichtet (Z.B. Facebook), sondern auf die unterschiedlichen sozialen Kanäle eingegangen. Wer also aufgrund des Titels ein Social-Media-Buch nur über Facebook, oder Twitter erwartet, wird enttäuscht. Für mich jedoch genau das Richtige, da eine globale Sicht oft mehr nützt. Speziell für den Beginner-Kurs konnte ich hier sehr viele Impulse mitnehmen. Dazu kommen auch immer wieder Ausflüge in Social-Media Kanäle, die man schon fast vergessen hat, oder schlichtweg nicht auf dem Schirm. Oder wer denkt heute noch an Foren, wenn man das Buzzword der letzten paar Jahre hört? Nur eines der vielen Beispiele.

Richtig wertvoll wird das Buch, wenn es um eine rein konzeptionelle Draufsicht auf das immer größer werdende Thema geht. Hier wird aus dem Nähkästchen geplaudert und es geht richtig in die Tiefe. Einige Headlines des ersten Kapitels lauten hier z.B. „Die neue Macht der Kunden“, „Vom Push- zum Pull-Marketing“, „Meinungsführer (Influencer)“, „Der ROI von Social-Media“, uvm. Nicht minder interessant sind die nachfolgenden Kapitel, wo es unter anderem um Strategien, Ziele, Messmethoden, Tools, Bewertungsplattformen, Bloggen, Content, SEO, Videomarketing, Mobile, Apps, Location-Based-Marketing, Crowdsourcing und viele weitere Themen geht.

Folgende soziale Kanäle werden gesondert behandelt: Facebook, Google+, Instagram, stayfriends.de, last.fm, soundcloud, spotify, Xing, LinkedIn, und weitere. Ein besonders großer Teil wird Twitter gewidmet.

Gerade aufgrund der Masse an wertvollen Informationen möchte ich Anfängern empfehlen, das Buch einmal komplett durchzulesen. So bekommt man einen idealen Überblick und kann sich dann weiter in die vielen Bereiche tiefer einarbeiten. Da dieses Buch schon in der 3. aktualisierten Auflage vorliegt, kann man als Profi sicher auch den gut gemachten Index nutzen. So wird man bei kommenden Ausgaben das Buch auch besser als Nachschlagewerk nutzen, oder um sein Wissen auf einen aktuellen Stand zu bringen.

Fazit: Mehr als empfehlenswert! Für mich hat dieses Buch nicht nur einen fundierteren Einblick in das Thema Social-Media gegeben, sondern vorhandenes Wissen bestätigt. Ganz klare Kaufempfehlung.

Letzte Beiträge

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Wonach suchst Du?

WordPress-Themes - entwickeln und gestalten - Von Jonas Hellwig, kulturbanause.de

Send this to a friend