Wie man URLs in Kommentaren deaktiviert

  in Webdesign, WordPress

Wusstest Du, dass WordPress URLs die als reiner Text in das Kommentarfeld geschrieben werden, automatisch in klickbare Links verwandelt? Wir haben uns entschieden einen Beitrag darüber zu schreiben, wie man dieses Verhalten abstellt, allein um es Spambots schwerer zu machen, Deine Website anzugreifen.

Um das Bearbeiten von Kommentaren zu erleichtern, macht WordPress URLs in Kommentaren anklickbar. Diese Links werden dynamisch erzeugt. Oft kommt es vor, dass Besucher nicht wissen, dass der Link, den sie beim Einreichen des Kommentars angeben klickbar ist, weil er schlicht hinter dem Benutzernamen versteckt wird. Sie schreiben ihn dann noch einmal in das Kommentarfenster. Leider sind aber auch viele Spambots so programmiert, dass sie Links im Kommentarbereich hinterlassen, die Du dann händisch entfernen musst.

Um das automatische Verlinken zu unterbinden, kopiere folgenden Code in die functions.php Datei oder in ein seitenspezifisches Plugin.

remove_filter(  'comment_text',  'make_clickable',  9  );

Diese Zeile Code unterbindet das dynamische Verlinken des URL Textes durch WordPress.  URLs die mit entsprechenden HTML Tags in das Kommentarfeld geschrieben werden, erscheinen jedoch immer noch als klickbarer Link. Um das zu unterbinden, lade dir das Plugin Peter`s Literal Comments herunter und aktiviere es. Dies ist ein simples Plugin, das im Hintergrund verhindert,  dass HTML, das in das Kommentarfeld eingefügt ist, von WordPress verarbeitet und dargestellt wird.

Wendest Du ähnliche Tricks gegen Spambots an? Lass uns gern in den Kommentaren daran teilhaben.

Empfohlene Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Kontaktiere uns

Schreib uns einfach und unkompliziert. Wir melden uns schnellstmöglich bei Dir.

Gib hier Deine Frage ein und drücke dann Enter

IP Adressen von Nutzern nicht speichern - medienvirus - get infectedNofollow Attribut automatisch vergeben - Preview - medienvirus - get infected

Send this to a friend