Wie man die Kommentarlänge in WordPress limitiert

  in WordPress

Wenn Du auf deiner Webseite regelmäßig guten Content veröffentlichst oder einen Blog betreibst, tust du wahrscheinlich einiges, um deine Leser zum kommentieren zu ermutigen. Kommentare sind wertvolles Feedback und können einem Beitrag erst die richtige Tiefe und Würze verleihen. Oftmals führen sie die Diskussion weiter und geben Dir Ideen für zukünftige Inhalte.

Was sich niemand wünscht, sind offensichtliche Spamattacken, lästige Hasspredigten und, sagen wir mal infantile Äußerungen. Experten haben in langjährigen Untersuchungen festgestellt, dass Kommentare mit einer Länge unter 60 Zeichen, beziehungsweise über 5000 Zeichen höchstwahrscheinlich in eine dieser Kategorien fallen.

Um die Länge von Kommentaren zu limitieren gibt es zwei Möglichkeiten. Du kannst ein fertiges Plugin benutzen oder einen Codeschnipsel selbst in deine Seite einfügen mittels eines seitenspezifischen Plugins.

1. Methode: die Installation eines Plugins

Lade die das Plugin Greg’s Comment Length Limiter herunter und aktiviere es in WordPress. Unter Einstellungen » Comment Length Limiter findest Du jetzt die Optionen.

Du kannst die Obergrenze an Zeichen begrenzen und auch eine Countdown – Box aktivieren. Der Nachteil an diesem Plugin ist, dass man keine untere Begrenzung festlegen kann. Hier kommt die zweite Möglichkeit ins Spiel.

2.Methode: Codeschnipsel über ein seitenspezifisches Plugin einfügen.

Die Kommentarlänge Deiner Leser lässt sich mit folgendem Code auf eine Mindest- und eine Höchstlänge limitieren. Ändere einfach die Zeichenlänge nach Deinen Vorstellungen und fülle den Wahrnhinweis aus oder lasse alles wie es ist.

Die Kommentarlänge Deiner Leser lässt sich mit folgendem Code auf eine Mindest- und eine Höchstlänge limitieren. Ändere einfach die Zeichenlänge nach Deinen Vorstellungen und fülle den Wahrnhinweis aus oder lasse alles wie es ist.

<?php
/*
Plugin Name: Kommentarlänge limitieren
Beschreibung: Seitenspezifisches Plugin powered by medienvirus.de
*/
  function wpb_preprocess_comment($comment) {
    if ( strlen( $comment['comment_content'] ) > 5000 ) {
      wp_die('Kommentar ist zu lang, bitte verwende höchstens 5000 Zeichen.');
        }
      if ( strlen( $comment['comment_content'] ) < 60 ) {
        wp_die('Kommentar ist zu kurz, bitte verwende mindestens 60 Zeichen.');
        }
    return $comment;
    }
?>

Nachdem du die Datei in deinem Pluginverzeichnis abgelegt hast, aktiviere es in der WordPress Oberfläche. Et Voilà. Von jetzt an wird es wesentlich schwerer, deine Seite zu spammen und die Qualität der Kommentare wird davon außerdem profitieren.

Wir hoffen, dieser Artikel wird Deinen WordPress Alltag etwas erleichtern. Welches Thema rund um die WordPress Software brennt Dir grade unter den Nägeln? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Empfohlene Beiträge
Showing 2 comments
  • Jürgen
    Antworten

    Danke, dieser Code kommt gerade richtig.

    Haben wir doch auf unseren Blogs immer wieder nette Mitmenschen, die meinen einen Kommentar aus 3 Wörtern posten zu müssen, wobei sie den Link zu ihrem Blog natürlich nicht vergessen 😉

    LG aus Österreich und ein schönes Wochenende

    • Jens Bayer
      Antworten

      Jaja, so sind se. 😉 Ich glaube ja das dieser Code-Schnipsel bald noch mehr an Bedeutung gewinnt. Aber das ist eine andere Geschichte. LG aus Berlin

Hinterlasse einen Kommentar

Kontaktiere uns

Schreib uns einfach und unkompliziert. Wir melden uns schnellstmöglich bei Dir.

Gib hier Deine Frage ein und drücke dann Enter

Wordpress Shortcodes verwenden - die Berliner Wordpress Agentur medienvirus erklärt, wie es geht.Wie man WordPress Kommentare paginiert

Send this to a friend